Jahresverbrauchsabrechnung 2018 / Unser Service zur Zählerstandsmeldung

  • Aktuelles

Turnusmäßige Jahresablesung der Energie- und Wasserzähler

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden,

einmal jährlich bitten wir Sie Ihre Strom-, Erdgas-, Wasser-, und Wärmezählerstände selbst abzulesen. Dazu versenden wir in den kommenden Tagen Ablesekarten zur turnusmäßigen Zählerstanderfassung, die Sie portofrei möglichst umgehend, spätestens bis zum 08.01.2019, an die Versorgungsbetriebe Kronshagen GmbH zurücksenden können.

Mit der Übermittlung der abgelesenen Daten über unsere Homepage oder per Mail  können Sie einen weiteren bequemen Weg der Übermittlung an uns wählen.

Bitte nutzen Sie nur in Ausnahmefällen die Übertragung per Fax (0431 / 58 85 94), da die mangelnde Druck- oder Übertragungsqualität sehr oft zu schwer lesbaren Ablesungen führt. 

Die Zählernummern mit der dazu gehörigen Energieart sind bereits auf der Karte eingetragen. Lediglich der aktuelle Zählerstand (ohne Nachkommastellen) muss von Ihnen eingetragen werden. Das Datum des Ablesetages (Stichtag 31.12.) haben wir vorbelegt, da wir Ihre Karte zukünftig elektronisch mit einer Texterkennungssoftware verarbeiten werden. Bitte nehmen Sie die Eintragungen der Stände auf der Karte mit einem dunklen (nach Möglichkeit schwarzen oder blauen) Stift vor. Ihre Telefonnummer für Rückfragen können Sie gern in das vorgesehene Feld eintragen und vergessen Sie bitte nicht Ihre Unterschrift.

Beispielzähler auf der Rückseite des Anschreibens können bei Unsicherheiten weiterhelfen. Wenn Sie dennoch Fragen haben, können Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter im Kundenservice wenden.
Zu beachten ist, dass die VBK in ihrer Funktion als Netzbetreiber im Gemeindegebiet Kronshagen die Zählerstände auch von den Kunden benötigt, die ggf. von einem anderen Lieferanten beliefert werden.


Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Netzbetreiber und Strom- bzw. Gaslieferant?

In der Regel ist der Netzbetreiber das örtliche Versorgungsunternehmen.

Der Netzbetreiber ist gesetzlich für den ordnungsgemäßen Betrieb des Netzes verantwortlich.

Der Energieversorger bzw.  Energielieferant ist für die Lieferung und Abrechnung der Energie mit dem Kunden (Verbraucher) entsprechend der vertraglich vereinbarten Konditionen zuständig.

Seit Liberalisierung des Strom- und Gasmarktes kann der Kunde (Verbraucher) seinen Strom- bzw. Gasanbieter frei wählen. Jeder Energielieferant nutzt zur Belieferung seines Kunden die Netze des Netzbetreibers für die Durchleitung des Stroms oder Gases. Für diese Netznutzung muss der Lieferant ein Netznutzungsentgelt an den Netzbetreiber zahlen.

Warum wird der Zählerstand vom örtlichen Netzbetreiber und von meinem Energiever­sorger abgelesen?

Die örtlichen Netzbetreiber benötigen die Zählerstände, um mit den Lieferanten die Netzentgeltkosten abrechnen zu können. Die Zeiträume der Ablesung des Netzbetreibers weichen jedoch häufig vom Abrechnungszeitraum des Lieferanten mit seinem Kunden ab.

Um den Kunden eine turnusmäßige Jahresabrechnung erstellen zu können, müssen die Versorgungsbetriebe Kronshagen die Zählerstände daher auch im Falle einer Fremdversorgung ermitteln. Erst wenn der Verbrauch festgestellt ist, kann die Jahresabrechnung erstellt werden.


Was passiert, wenn der Zählerstand nicht oder nicht fristgemäß mitgeteilt wird?

Der Verbrauch wird anhand der Vorjahreswerte oder des prognostizierten Verbrauches (z. B. bei Neueinzug) geschätzt.



Achtung:
Vereinzelt ist eine Selbstablesung des Kunden nicht möglich. Mitarbeiter der VBK werden in den nächsten Wochen mit der Ablesung, ausschließlich innerhalb der üblichen Dienstzeiten, beginnen. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass sich alle Ableser durch einen Mitarbeiterausweis legitimieren können. Wir beauftragen keine Dritten (Firmen oder Personen) mit der Ablesung Ihres Zählers. Kunden sollten sich diesen Ausweis zeigen lassen. Ableser sind nicht berechtigt, Gelder oder Gebühren zu kassieren.

Kronshagen, im Dezember 2018

Weitere Nachrichten