< Vermehrtes Aufkommen unerwünschter Werbeanrufe
06.12.2017 00:00 Alter: 9 days
Kategorie: Aktuelles
Von: KL

Jahresverbrauchsabrechnung 2017/ Unser Service zur Zählerstandsmeldung

Turnusmäßige Jahresablesung der Energie- und Wasserzähler


Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden,

einmal jährlich bitten wir Sie Ihre Strom-, Erdgas-, Wasser-, und Wärmezählerstände selbst abzulesen. Dazu versenden wir im Dezember Ablesekarten zur turnusmäßigen Zählerstanderfassung, die Sie portofrei möglichst umgehend, spätestens bis zum 05.01.2018, an die Versorgungsbetriebe Kronshagen GmbH zurücksenden können.

Mit der Übermittlung der abgelesenen Daten per Mail Opens external link in new window(Zählerstands-Eingabeformular auf unserer Homepage) oder per Fax an 0431/588594 können Sie auch einen anderen Weg der Übermittlung an uns wählen.

Die Zählernummern mit der dazu gehörigen Energieart sind bereits auf der Karte eingetragen. Lediglich der aktuelle Zählerstand (ohne Nachkommastellen), das Datum des Ablesetages, eventuell eine Telefonnummer für Rückfragen müssen eingetragen werden. Bitte Unterschrift nicht vergessen.

Beispielzähler auf der Rückseite des Anschreibens können bei Unsicherheiten weiterhelfen. Wer dennoch Fragen hat, kann sich gerne an die Mitarbeiter unseres Shared Service wenden.

Zu beachten ist, dass die VBK in ihrer Funktion als Netzbetreiber des Gebietes Kronshagen die Zählerstände auch von den Kunden benötigt, die ggf. von einem anderen Versorger beliefert werden.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Netzbetreiber und Strom- bzw. Gasversorger?

In der Regel ist der Netzbetreiber das örtliche Versorgungsunternehmen.

Der Netzbetreiber ist gesetzlich für den ordnungsgemäßen Betrieb des Netzes verantwortlich.

Der Energieversorger ist lediglich für die Lieferung der Energie zuständig.

Seit Liberalisierung des Strom- und Gasmarktes kann ein Verbraucher seinen Strom- bzw. Gasanbieter frei wählen. Ein unabhängiger Versorger nutzt die Netze der Netzbetreiber zur Durchleitung des Stroms oder Gases. Da er über kein eigenes Verteilnetz verfügt, muss der Lieferant an den Netzbetreiber ein Netznutzungsentgelt zahlen.

Warum wird der Zählerstand von der örtlichen Netzgesellschaft  u n d  von meinem Energiever­sorger abgelesen?

Die örtlichen Netzgesellschaften benötigen die Zählerstände, um mit den Energieversorgungs­unternehmen die Netzentgeltkosten abrechnen zu können.

Die Zeiträume der Ablesung der örtlichen Netzgesellschaft stimmen oft nicht mit den Abrechnungszeiträumen überein.

Um den Kunden eine turnusmäßige Jahresabrechnung erstellen zu können, müssen die Versorgungsbetriebe Kronshagen die Zählerstände daher auch im Falle einer Fremdversorgung ermitteln. Erst wenn der Verbrauch festgestellt ist, kann die Jahresabrechnung erstellt werden.

Was passiert, wenn der Zählerstand nicht oder nicht fristgemäß mitgeteilt wird?

Der Verbrauch wird i.d.R. anhand der Vorjahreswerte geschätzt.

Der Verbrauch wird stichtaggenau zum 31.12.2017 hochgerechnet und der Abrechnung zu Grunde gelegt.

Achtung:

Vereinzelt ist eine Selbstablesung des Kunden nicht möglich. Mitarbeiter der VBK werden hier in den nächsten Wochen mit der Ablesung, ausschließlich innerhalb der üblichen Dienstzeiten, beginnen. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass sich alle Ableser durch einen Ausweis legitimieren können. Kunden sollten sich diesen Ausweis zeigen lassen. Ableser sind nicht berechtigt, Gelder oder Gebühren zu kassieren.

 

Kronshagen, im Dezember 2017